Yogah-Berlin Yogah-Berlin.de



"tada drastuh svarupe avasthanam"
1.3. y.s. patanjali

Im Zustand von Yoga scheint in uns
die Fähigkeit auf, etwas vollständig
und richtig zu erkennen.

Die Yogatradition


Mein Yogaweg begann 1987 als Sch√ľlerin meiner ersten Yogalehrerin Erina Elschenbroich. Sie gr√ľndete 1986 die YOGA*Schule, die ich im Juli 1996 √ľbernommen habe. Somit besteht die YOGA*Schule seit √ľber 30 Jahren, lange vor dem derzeitigen "Yoga Hype".

Mittlerweile bieten Kolleginnen eigene Kurse in der YOGA*Schule an, alle haben eine sehr fundierte Ausbildung
als Yogalehrerin und ihre eigenen Schwerpunkte.
Wir alle möchten, dass Sie vom Yoga profitieren!
Es ist uns wichtig, dass die √úbungen an Ihre Bed√ľrfnisse und M√∂glichkeiten angepasst sind.
Wir freuen uns Ihnen Hilfsmittel und Alternativen an zu bieten, damit Sie die eine oder andere Übung noch mehr genießen können.
Wir achten nicht nur auf die äußere Form sondern viel Wichtiger auf Ihr inneres Erleben.
Wir unterst√ľtzen Sie dabei, dass sich Ihre Atemqualit√§t verbessert und wir bieten Ihnen Momente, los zu lassen, zur Ruhe zu kommen.
Dabei geht es uns um einen therapeutischen, gesundheitsfördernden Yoga.
Yogagr√∂√üen wie Sri T. Krishnamacharya und sein Sohn Desikachar vermittelten unseren Lehrern diese Tradition. Im jahrelangen regen Austausch mit den √Ąrzten Dr. Imogen Dalmann und Martin Soder, ehemals Leiter des Berliner Yoga Zentrum/BYZ, ist die Yogarichtung unserem westlichen Lebenstil angepasst. Best√§ndiges Weiterbilden ist f√ľr uns selbstverst√§ndlich.

Anatomische Kenntnisse, K√∂rperwahrnehmung, Atemf√ľhrung, √úbungen um den Geist zu sammeln, all dies sind Heilmethoden, Beschwerden zu lindern und das inneres Gleichgewicht wieder zu finden
Frei von jeglicher religiösen Ausrichtung bieten die Methoden des Yoga Möglichkeiten, sich selbst besser kennen zu lernen, Selbstvertrauen zu stärken und die eigenen Fähigkeiten zu erweitern.

Ich freue mich, Sie auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude begleiten zu d√ľrfen,

herzlich Margit Kaufmann